Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Erfolgspferde

Es sind große Namen, die mit der Pferdezucht Meyer in Allwörden verbunden sind: Weltmeyer etwa, Stempelhengst, der die Dressurpferdezucht der 90-er Jahre wie kaum ein Anderer prägte. Ein Hengst, wie es ihn nur ganz selten gibt, Erzeuger unzähliger Bundeschampions, Siegerhengste, Olympiapferde – ihn hat Hermann Meyer selbst gezogen. Rund 60 weitere gekörte Hengste belegen die Erfolgsbilanz eindrucksvoll – von hoher Stelle gewürdigt, wird diese Leistung gleich zweimal geehrt: Für hervorragende Leistungen in der Hengstaufzucht erhielt Hermann Meyer zweimal den von der Decken-Preis vom Hannoveraner Verband.
Auszeichnung für Hermann Meyer vom Han. Verband
Seit 2007 von Sohn Jochen Meyer geführt, wurden so interessante Vererber wie die Vollbrüder Don Laurie I und II in Allwörden gezogen. Abstammend von Don Schufro aus der Lauries Crusador xx-Tochter Laura – Tochter der Weltmeyer-Mutter Anka – wirkt der erste zwischenzeitlich in Schweden, Don Laurie II war auf dem Gestüt Tannenhof stationiert.
Der Bolero-Sohn Bismark, Vater von Wolfram Wittigs Grand Prix-Sieger und Bundeschampionats-Lieferant in Serie, Breitling, gehört ebenso zu Meyers erfolgreichen Zuchtprodukten. Nicht zu vergessen der als Fohlen erworbene Hengst Forsyth, der auf dem Bundeschampionat mit der Traumnote 9.6 ins Stechen der sechsjährigen Springpferde einzog, später mit Toni Hassmann international erfolgreich war und mit seinem Sohn For Edition bereits einen HLP-Sieger stellen konnte. Auch Laurino, von Lauries Crusador xx-Weltmeyer abstammender Prämienhengst der Körung in Dänemark, wurde als Hengstfohlen erworben. Oder der in schweren Springen siegreiche Hengst Profit von Pilot, ebenso Prämienhengst Falsterbo, inzwischen bis Intermediaire I erfolgreich. Eine der erfolgreichsten Stuten aus eigener Zucht ist die Weltmeyer-Tochter Wildrose, 1997 Bundeschampionats-Teilnehmerin und Vize-Championesse der Reitpferdeprüfung auf der Europameisterschaft im gleichen Jahr. Als Vize-Bundeschampion der sechsjährigen Springpferde mit Markus Merschformann machte Sammy Mad Jo 2005 nachhaltig auf seine Zuchtstätte aufmerksam. Der Stakkato-Don Juan-Sohn wurde von Jochen Meyer selbst gezogen.
v.l: Gräfin, Duellgräfin, Weingräfin
Unsere Zuchtstuten sind streng selektiert nach den Anforderungen an eine moderne Sportpferdezucht mit besondern Points auf beste Grundgangarten, ein korrektes Exterieur, gutes Temperament und Charakter. Sie basieren großteils auf den erfolgreichen Linien unserer vier Stammstuten Goldy von Grande aus einer reinen Vollblutfamilie, der Absatz-Tochter Anka, die sich über ihren Sohn Weltmeyer unsterblich gemacht hat, Flaminia von Fernjäger, Gräfin von Graf sowie über die Don Juan-Tochter Dolores leistungsstarkes Dannenberger Spitzenblut. Aus allen Stutenstämmen sind bereits erfolgreiche Sportpferde hervorgegangen, denn wir sind überzeugt: Nur mit eine leistungsstarke Basis macht den Erfolg möglich!

Sprechen Sie uns an, wenn Sie ein Fohlen, Nachwuchspferd, Junghengst oder eine besondere Zuchtstute mit großer Perspektive erwerben möchten! Wir bieten stets eine feine Auswahl an Nachzucht unserer eigenen Zucht und Aufzucht an.

>>> zu den Verkaufspferden

"Der Champion" - Weltmeyer
"Der Champion" - Weltmeyer
Sammy Mad Jo
v. Stakkato a.d. Dolores v. Don Juan
Sammy Mad Jo v. Stakkato a.d. Dolores v. Don Juan
Pretender v. Prince Thatch (Mutter-v.Weltmeyer)
Pretender v. Prince Thatch (Mutter-v.Weltmeyer)
Satan v. Singular Jotar - Domspatz
Satan v. Singular Jotar - Domspatz
Danzador Prameienhengst 2013 in Verden
Diamont Hit aus Luci
Danzador Prameienhengst 2013 in Verden Diamont Hit aus Luci
Fortado Mad Jo (V. Forsyth aus Dolores) unter Björn Nagel
Fortado Mad Jo (V. Forsyth aus Dolores) unter Björn Nagel
Wildrose IV v. Weltmyer aus Baccara
Wildrose IV v. Weltmyer aus Baccara